AGB

PearUp Nutzungsbedingungen

Zuletzt aktualisiert: 19.11.2021


(1) Danke für die Nutzung von PearUp! Diese PearUp Bildungsplattform ("Bildungsplattform") Nutzungsbedingungen ("Bedingungen") beschreiben deine Rechte und Pflichten als Nutzer unserer Bildungsplattform. Diese Bedingungen stellen eine rechtsverbindliche Vereinbarung dar.


(2) Diese Bedingungen gelten zwischen dir und dem Unternehmen, das Eigentümer oder Betreiber der von dir genutzten Bildungsplattform ist. Der Betreiber der Bildungsplattform ist die pearprogramming GmbH mit Sitz in der Wachsbleiche 27 in 49090 Osnabrück, Deutschland, vertreten durch ihre Geschäftsführer Maximilian Marowsky und Paul Ohm, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Osnabrück unter der Registernummer HRB 214756, Umsatzsteueridentifikationsnummer DE331000030, E-Mail: support@pearup.de, Website: https://www.pearup.de, (im Folgenden "PearUp" oder "wir" oder "uns" genannt). 


(3) Die Bildungsplattform richtet sich ausschließlich an Lehrkräfte und Schulen, die ihre Schüler mithilfe der Bildungsplattform und ihrer Inhalte unterrichten können. "Du" oder der „Nutzer“ bezeichnet dich als Nutzer der Plattform mit eingerichtetem Benutzerkonto gemäß Ziffer 2.1. 


(4) Wenn du Fragen zur Bildungsplattform hast, kannst du uns auch unter support@pearup.de kontaktieren. 


(5) Diese Bedingungen treten in Kraft, sobald der Vertrag gemäß Ziffer 2.1 zustande kommt ("Geltungsdatum") und müssen nicht unterzeichnet werden, um verbindlich zu sein. Du zeigst dein Einverständnis mit diesen Bedingungen, indem du auf "Ich stimme zu" (oder eine ähnliche Schaltfläche oder Checkbox) klickst, wenn du dir auf der Bildungsplattform ein Benutzerkonto erstellst. Für Testkonten gelten diese Bedingungen mit der Modifikation der Ziffer 4.


(6) Diese Bedingungen sind jederzeit auf der Website https://www.pearup.de/rechtliches/agb in druckbarer Version abrufbar. Wir unterhalten weitere Bedingungen und Richtlinien, die diese Bedingungen ergänzen, wie z.B. unsere Datenschutzrichtlinie. Du findest diese unter https://www.pearup.de/rechtliches/datenschutz.


1. Unsere Mission

Unsere Mission ist es, allen Lehrkräften und Schüler*innen eine Bildungsplattform zu bieten, die durch die Kombination von digitalen Potenzialen, wissenschaftlichen Erkenntnisse und Wissensaustausch eine optimale Lern- und Lehrerfahrung ermöglicht.


2. Registrierung eines Benutzerkontos
2.1

Zur Nutzung der Bildungsplattform ist ein Benutzerkonto erforderlich. Ein Benutzerkonto wird auf der Website durch eine Lehrkraft erstellt, indem ein Benutzername, ein Kennwort und eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden (im folgenden "Konto", "Nutzerkonto" oder "Benutzerkonto"). Durch Anklicken des Buttons "Account erstellen" gibst du ein Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrages zwecks Nutzung der Bildungsplattform ab. Nach Eingang des Angebots versendet PearUp einen Link an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse mit der Bitte um Bestätigung. Die an die E-Mail-Adresse des Nutzers versandte Bestätigung stellt die Annahme des Vertragsangebots dar. Die Registrierung und der Vertrag kommen aufschiebend bedingt erst mit Bestätigung deiner E-Mail-Adresse durch Anklicken des Links in der Bestätigungs-E-Mail zustande. Im Laufe des weiteren Registrierungsprozesses wirst du dazu aufgefordert ein eigenes Abonnement („Abo“) gemäß Ziffer 8 auszuwählen oder aber den Zugangscode der Schule einzugeben, bei der du beschäftigt bist, sofern eine Schul-Lizenz gemäß Ziffer 9 vorliegt.

2.2

Des Weiteren kann ein Benutzerkonto auf der Website erstellt werden, indem zunächst ein Testkonto gemäß Ziffer4 mit automatisch generierten Zugangsdaten erstellt wird. Die Annahme des Angebots erfolgt dann durch eine Bestätigungsschaltfläche. 

2.3

Du verpflichtest dich, deine Zugangsdaten, wie z.B. Benutzername und Passwort, als vertrauliche Informationen zu betrachten und diese nicht an Dritte weiterzugeben. 

2.4

Ein Benutzerkonto erlaubt es dir mit bis zu 3 Endgeräten gleichzeitig eingeloggt zu sein. Das Teilen ein und desselben Benutzerkontos mit anderen Personen ist nicht gestattet. 


3. Leistungen 
3.1

Je nach Abo-Modell (Ziffer 8) ermöglicht die Bildungsplattform dem Nutzer:

3.1.1

auf bereits vorbereitete Unterrichtsmaterialen bestehend aus beispielsweise Text-, Audio- und Videobeiträgen, sowie Aufgaben mit Multiple Choice Lösungen oder Textfeldern für freie Lösungen ("Inhalte") zuzugreifen;

3.1.2

eigene Inhalte zu erstellen; 

3.1.3

den Zugriff auf eine schulinterne Oberfläche, über die u.a. Inhalte an Nutzer der gleichen Schule bereitgestellt werden können;

3.1.4

eigene Inhalte anderen Nutzern öffentlich bereitzustellen;

3.1.5

Kurse für Schüler zu erstellen, im Rahmen derer Schülern Unterrichtseinheiten, bestehend aus einer Zusammenstellung verschiedener Inhalte („Unterrichtseinheiten“), gemäß Ziffer 6 geteilt werden, 

3.1.6

den aktuellen Bearbeitungsstand von Unterrichtseinheiten samt Historie der Lösungsversuche aller teilnehmenden Schüler einsehen zu können

3.1.7

Zugriff auf die Historie der Lösungen und Lösungswege zu bearbeiteten Unterrichtsmaterialien aller teilnehmenden Schüler;

3.1.8

eine statistische Übersicht über die Leistungen einzelner Schüler im Vergleich zum Durchschnitt aller an der Unterrichtseinheit teilnehmenden Schüler.

3.2

Vorbehaltlich deiner fortgesetzten Einhaltung dieser Bedingungen gewährt dir PearUp eine einmalige, widerrufliche, begrenzte, nicht exklusive, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Lizenz für den Zugriff auf die Bildungsplattform, die Nutzung der Bildungsplattform und der dir zugänglichen Inhalte während der Laufzeit dieser Bedingungen. Das Layout, die Formatierung, die Funktionen und die Online- oder Fernzugriffsprozesse oder -rechte für die Bildungsplattform werden von PearUp nach eigenem Ermessen festgelegt.


4. Testkonto 
4.1

PearUp ermöglicht dir als Lehrkraft einen Testkonto zu erstellen, das es dir erlaubt die Basic Version von PearUp (Ziffer 8.1.1) ohne Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort für 14 Tage zu testen. Durch die Betätigung der Schaltfläche “Testaccount erstellen” werden automatisch ein Nutzername und ein Passwort generiert. Du zeigst dein Einverständnis mit diesen Bedingungen, indem du auf "Testaccount erstellen" klickst.

4.2

Da beim Erstellen des Testkontos keine E-Mail-Adresse notwendig ist, kann das Passwort eines Testkontos nicht zurückgesetzt werden. 

4.3

Sobald du im Menüpunkt „Einstellungen“ eine E-Mail-Adresse hinterlegst und diese durch klicken des von uns gesendeten Bestätigungslinks verifizierst, wird dein Testkonto in ein reguläres Benutzerkonto gemäß Ziffer 2.1 umgewandelt und lässt sich im Umfang des jeweils gewählten Abo-Modells gemäß Ziffer 8.1 nutzen.

4.4

Wir behalten uns das Recht vor die Funktionen des Testkontos zukünftig zu beschränken oder zu erweitern. Ein fortlaufender Support des Testkontos wird nicht gewährleistet. Das Angebot kann jederzeit widerrufen werden.


5. Testzeitraum
5.1

Wir gewähren jedem neuen Nutzer einmalig eine 30-tägige Testphase auf die Version “Community”. Im Rahmen der Testnutzung kannst du alle Funktionen der Bildungsplattform vollumfänglich testen, die unter 8.1.2 angegeben sind. 

5.2

Solltest du dein Community Abo nicht bis zum Ende des Testzeitraums verlängert haben oder ein Patron Abo abgeschlossen haben (8.1.3), wird dein Konto automatisch auf das kostenlose Basic Abo (Ziffer 8.1.1) zurückgestuft. 


6. Zugriff von Schülern auf Unterrichtseinheiten

Um Schülern den Zugriff auf eine Unterrichtseinheit über die Schüleroberfläche der Bildungsplattform zu gewähren, entnimmt der Nutzer den jeweiligen Schüler-Zugangscode aus der Kurs-Übersicht und teilt den Schülern diesen mit. Unter Angabe dieses Codes und eines Benutzernamens und Passworts können Schüler ein Schülerkonto erstellen, das ihnen den Zugriff auf die entsprechende Unterrichtseinheit ermöglicht. 


7. Inhalte
7.1

Auf der Bildungsplattform kannst du eigene Inhalte erstellen und importieren und diese für deinen eigenen Unterricht verwenden und deinen Schülern zugänglich machen („Bereitstellung an Schüler“). Sofern eine Schul-Lizenz vorliegt, können Inhalte mit sämtlichen Nutzern der gleichen Schule geteilt werden („schulinterne Bereitstellung“). Darüber hinaus kannst du deine Inhalte für andere Nutzer öffentlich bereitstellen („öffentliche Bereitstellung“; Bereitstellung an Schüler, schulinterne Bereitstellung und öffentliche Bereitstellung zusammen auch „Bereitstellung“). 

7.2

Du bist Urheber eigens geschaffener Inhalte. Du kannst auch Inhalte bereitstellen, die von einem anderen Urheber oder von dir in Miturheberschaft mit anderen geschaffen worden sind. In diesem Fall garantierst du, dass du zur Bereitstellung dieser Inhalte berechtigt bist und den/ die Urheber und deine Quelle in angemessener Weise benennst. In Fällen, in denen die Namensnennung üblicherweise mittels der Versionsgeschichte erfolgt (wie beispielsweise bei Wikipedia-Artikeln), informiere dich bitte auf der entsprechenden Website über die richtige Zitierweise und Urhebernennung. Solltest du solche Inhalte schulintern Bereitstellen oder öffentlich Bereitstellen, garantierst du, dass die Inhalte unter Bedingungen verfügbar sind, die mit der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland („CC-BY-SA Lizenz“), zu finden unter: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/, vereinbar sind.

7.3

Für die öffentliche Bereitstellung und die schulinterne Bereitstellung deiner Inhalte stimmst du zu, diese unter CC-BY-SA Lizenz zu lizenzieren. Dabei ist zu beachten, dass diese Lizenz eine kommerzielle Nutzung deiner Inhalte erlaubt, sofern bei der jeweiligen Nutzung die Bedingungen der CC-BY-SA Lizenz eingehalten werden. 

7.4

Mit Bereitstellung deiner Inhalte wirst du als Urheber benannt. Wir nutzen dazu deinen Benutzernamen und einen Hyperlink auf dein PearUp Profil. Darüber hinaus, werden auch die von dir angegebenen Quellenangaben und Urhebernennungen aufgeführt. Werden deine Inhalte im Falle der schulinternen Bereitstellung oder öffentlichen Bereitstellung durch andere Nutzer bearbeitet, verändert oder ergänzt wirst du als Erstautor genannt, über die für jeden Inhalt verfügbare Versionsgeschichte werden sämtliche weiteren Autoren und Bearbeiter genannt. 

7.5

Außer in dem Umfang, in dem die CC-BY-SA-Lizenz dies zulässt, kann die von dir unter diesen Nutzungsbedingungen gewährte Lizenz nicht einseitig widerrufen oder auf eine Außerkraftsetzung der selbigen hingewirkt werden, auch dann nicht, wenn du die Nutzung unserer Bildungsplattform einstellst.

7.6

Wenn du auf schulintern bereitgestellte oder öffentlich bereitgestellte Inhalte zugreifst und diese bearbeitest, veränderst oder ergänzt, stimmst du zu, den bearbeiteten, veränderten oder ergänzten Inhalt unter der CC-BY-SA-Lizenz zu lizenzieren. Alle Regelungen dieser Ziffer 7 gelten entsprechend.

7.7

Mit der öffentlichen Bereitstellung von Inhalten, gleich in welcher Form und mit welchen Mitteln, räumst du PearUp eine dauerhafte, weltweite, vergütungsfreie, unterlizenzierbare, nicht-ausschließliche, unwiderrufliche Lizenz ein, auf diese Inhalte zuzugreifen, sie zu nutzen, zu speichern, zu kopieren, zu modifizieren, davon abgeleitete Werke zu erstellen, zu vertreiben, zu veröffentlichen, zu übertragen, zu streamen, zu senden und in sonstiger Weise zu verwerten, um diese auf der Bildungsplattform bereitzustellen und/oder diese zu bewerben, und zwar in allen bisher bekannten oder unbekannten Medien oder Plattformen und insbesondere im Internet und in sozialen Netzwerken. 

7.8

Du bist verantwortlich und verschuldensunabhängig haftbar, wenn einer deiner Inhalte oder ein von dir bearbeiteter, veränderter oder ergänzter Inhalt, unabhängig davon ob bereitgestellt oder nicht, das geistige Eigentum, die Datenschutzrechte oder die sonstigen Rechte eines Dritten verletzt oder gegen diese verstößt. Du bist für alle Inhalte, die du bereitstellst, allein verantwortlich und garantierst, dass du entweder berechtigter Urheber und Eigentümer dieser Inhalte bist oder berechtigt bist, PearUp und anderen Nutzern dieser Bildungsplattform die in diesen Bedingungen beschriebenen Rechte einzuräumen.


8. Abonnement
8.1

Eine Lehrkraft, die ein eigenes Abo für die Bildungsplattform abschließt hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Abo-Modellen.

8.1.1

Das kostenfreie Basic Abo ermöglicht:

8.1.1.1

das Erstellen eigener Inhalte und jederzeitigen Zugriff auf diese;

8.1.1.2

die Nutzung der dir auf der Plattform bereitgestellten Inhalte im Rahmen dieser Bedingungen;

8.1.1.3

das Anlegen von bis zu zwei Kursen;

8.1.1.4

die Lernhistorie der Schüler beschränkt auf die fünf zuletzt bearbeiteten Unterrichtseinheiten;

8.1.1.5

die Lernanalyse; 

8.1.1.6

den Zugang zum Community Support gemäß Ziffer 13

8.1.2

Das Community Abo zum Preis von EUR 4,99 monatlich oder EUR 49,99 jährlich ermöglicht: 

8.1.2.1

den Zugriff auf sämtliche Funktionen des Basic Abo und zusätzlich

8.1.2.2

das Anlegen von unbegrenzt vielen Kursen;

8.1.2.3

die unbegrenzte Einsicht in die Lernhistorie deiner Schüler; 

8.1.2.4

eine persönliche Einführung durch ein Mitglied unseres Support Teams.

8.1.2.5

Zugang zu unseren Online-Workshops

8.1.3

Das Patron Abo zum Preis von EUR 9,99 monatlich oder EUR 99,99 jährlich ermöglicht:

8.1.3.1 

den Zugriff auf sämtliche Funktionen des Community Abo und zusätzlich

8.1.3.2

ein Patron Profil-Abzeichen;

8.1.3.3

den vollständigen Community Support gemäß Ziffer 13.


8.2

Sofern nicht anders angegeben, sind die jeweiligen Gebühren nicht erstattungsfähig. PearUp behält sich das Recht vor, die Gebühren jederzeit zu ändern und wird dich mindestens einen Monat vor Inkrafttreten einer Gebührenänderung darüber informieren. Wenn du mit einer Gebührenänderung nicht einverstanden bist, kannst du diese Vereinbarung gemäß Ziffer 11.2 kündigen. 

8.3

Sofern du von einem umfangreicheren Abo (z.B. Community Abo oder Patron Abo) auf ein weniger umfangreiches Abo (z.B. Basic Abo) wechselst, steht dir fortan nur noch der eingeschränktere Leistungsumfang zur Verfügung. Alle darüberhinausgehenden Funktionen und zusätzlichen Kurse, stehen dir nicht länger zur Verfügung und sind solange nicht zugänglich, bis du erneut ein umfangreicheres Abo abschließt. 


9. Schul-Lizenz
9.1

Für Schulen gewährt PearUp die Möglichkeit, einen Vertrag über eine Schul-Lizenz abzuschließen. Die Schul-Lizenz ermöglicht es, beliebig viele Benutzerkonten von Lehrkräften ebendieser Schule mit den folgenden Funktionen auszustatten: 

9.1.1

sämtliche Leistungen gemäß Ziffer 3 

9.1.2

den vollständigen Community Support gemäß Ziffer 13. Damit grenzt sie sich insbesondere durch die Leistungen gemäß den Ziffern 3.1.3 und 3.1.8 von den anderen Abos ab.

9.2

Die Schul-Lizenz wird jährlich mit EUR 60,00 pro erfasstem Benutzerkonto vergütet. Die Schul-Lizenz endet nach Ablauf eines Jahres automatisch, sofern der Vertrag nicht verlängert wird.

9.3

PearUp stellt einer Schule, die eine Schul-Lizenz erwirbt einen individuellen Schulcode zur Verfügung. Mithilfe dieses Codes werden Benutzerkonten von Lehrkräften ebendieser Schul-Lizenz zugeordnet.

9.4

Zur Nutzung eines Benutzerkontos im Rahmen einer Schul-Lizenz ist zunächst ein reguläres Benutzerkonto durch die jeweilige Lehrkraft abzuschließen. Anstelle der Auswahl eines Abos kann die Lehrkraft dann den individuellen Schulcode hinterlegen. Besteht bereits ein Benutzerkonto, kann der jeweilige Nutzer im Bereich „Lehrerzimmer“ den individuellen Schulcode hinterlegen. Sobald der Schulcode hinterlegt wurde wird das aktuelle Abo des jeweiligen Nutzers unter “Account” > “Einstellungen” auf Schullizenz gesetzt und der erweiterte Funktionsumfang gemäß Ziffer 9.1 freigeschaltet. 

9.5

Endet eine Schul-Lizenz werden sämtliche erfassten Benutzerkonten automatisch wieder auf das Abo gesetzt, das vor der Schul-Lizenz bestand. 


10. Zahlung
10.1

Die Abwicklung der Zahlung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stripe Payments Europe, Ltd., an die die PearUp ihre Zahlungsforderung abtritt. Es gelten die Stripe Nutzungsbedingungen. Diese sind einsehbar unter https://stripe.com/de/legal. Stripe zieht den Rechnungsbetrag über die gewählte Zahlungsmethode des Nutzers ein. Die Zahlung ist über Kredit- oder Debitkarte möglich. Für Erwerber einer Schul-Lizenz gemäß Ziffer 9 ist zusätzliche die Zahlung über Giropay oder Sofortüberweisung möglich. Im Falle der Abtretung kann nur an Stripe mit schuldbefreiender Wirkung geleistet werden. Die Zahlung für eine Schul-Lizenz gemäß Ziffer 9 ist auch durch Banküberweisung des von uns in Rechnung gestellten Betrags möglich.

10.2

Die Höhe der Vergütung für eine Schul-Lizenz gemäß Ziffer 9 und Zahlungsmodalitäten ergeben sich aus der jeweils individuellen Vereinbarung. Alle Preise sind Nettopreise und im Falle der Zahlung durch Banküberweisung nach Erhalt der Rechnung fällig und innerhalb von 30 Tagen zu zahlen, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.


11. Laufzeit und Kündigung von Abos
11.1

Ein Vertrag mit einer Laufzeit von einem Monat verlängert sich mit Ablauf seiner Laufzeit automatisch um jeweils einen weiteren Monat, sofern er nicht zuvor auf der Bildungsplattform unter ”Account” > “Einstellungen” > “Aktuelles Abo ändern” gekündigt wurde. Alle Informationen zur Laufzeit findest du ebenfalls unter ”Account” > “Einstellungen” > “Aktuelles Abo ändern”.

11.2

Dir steht ein außerordentliches Kündigungsrecht zu, wenn wir dich über eine Gebührenänderung informieren und du mit dieser nicht einverstanden bist. In diesem Fall ist die Kündigung mindestens 24 Stunden vor Inkrafttreten der Gebührenänderung von dir, wie in Ziffer 8.2 beschrieben, zu erklären.

11.3

Wir können diese Vereinbarung und dein Konto aus jedem beliebigen Grund mit einer Frist von einem Monat per E-Mail kündigen.

11.4

Wir können diese Vereinbarung sofort und ohne Vorankündigung kündigen und den Zugang zur Bildungsplattform einstellen, wenn du gegen diese Bedingungen verstößt, du gegen geltende Gesetze verstößt oder wir vernünftigerweise glauben, dass eine Kündigung zum Schutz von PearUp oder Dritten notwendig ist. Eine solche sofortige Kündigung können wir ebenso vornehmen, wenn dein Konto länger als zwei Jahre inaktiv war.

11.5

Du bist für die Sicherung der in die Bildungsplattform eingegebenen Inhalte verantwortlich. Nicht öffentlich bereitgestellte Inhalte werden nach Beendigung des Vertrages unwiederbringlich von PearUp gelöscht.

11.6

Nach Beendigung dieses Vertrages hast du keinen Anspruch auf Wiederherstellung deines Benutzerkontos oder deiner Inhalte. Wenn dein Zugang oder deine Nutzung der Bildungsplattform eingeschränkt wurde, oder dein Konto gesperrt wurde, oder dieser Vertrag von uns gekündigt wurde, darfst du kein neues Konto registrieren oder über ein Konto einer anderen Person auf die Bildungsplattform zugreifen oder sie nutzen.

11.7

Teile dieser Bedingungen, die ihrer Natur nach die Kündigung überdauern, gelten auch nach Kündigung dieser Vereinbarung fort.


12. Verfügbarkeit
12.1

PearUp bemüht sich um eine hohe durchschnittliche Verfügbarkeit der Bildungsplattform. Eine ununterbrochene Verfügbarkeit ist jedoch technisch nicht realisierbar. Von PearUp nicht zu beeinflussende Unterbrechungen des Internets oder sonstige von PearUp nicht zu vertretende Umstände, insbesondere solche, die auf höherer Gewalt beruhen, sowie regelmäßige und außerplanmäßige Wartungsarbeiten am Datenbanksystem zur Beseitigung von Störungen, können zu einer vorübergehenden Unterbrechung oder Störung der Bildungsplattform führen. 

12.2

Darüber hinaus ist PearUp bestrebt, die Bildungsplattform laufend an die aktuellen technischen Anforderungen anzupassen. PearUp behält sich daher Änderungen zur Anpassung an den Stand der Technik, zur Optimierung des Systems, insbesondere zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und zur Änderung von Inhalten vor, soweit letzteres zur Fehlerbeseitigung, zur Aktualisierung und Vervollständigung der Bildungsplattform oder zur Optimierung des Programms beiträgt.

12.3

Für die Nutzung der Bildungsplattform benötigst du ein Endgerät, wie Computer, Laptop oder Tablet mit Internetzugang, Handys oder Smartphones werden nicht unterstützt. Für die Nutzung des Internets können für dich abhängig von deinem Vertrag mit deinem Internetprovider weitere Kosten entstehen. PearUp ist nicht für deine Internetverbindung verantwortlich und trägt nicht deren Kosten. Du hast dein Endgerät durch aktuelle Antivirensoftware, Firewall und Systemupdates selbst zu schützen und Zugriffe auf die Hardware auszuschließen.


13. Community Support
13.1

Bei Fragen hinsichtlich der Nutzung von PearUp kannst du dich an den Community Support wenden. Der Community Support dient der wechselseitigen technischen Hilfe der Nutzer hinsichtlich der Nutzung der Plattform, inhaltlichem Austausch der Nutzer über die Plattform betreffende Themen und der Kommunikation mit unserem Community Support Team. Unser Community Support Team ist an Werktagen zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr verfügbar. Auf eine Support Anfrage an uns erhältst du innerhalb der verfügbaren Zeiten innerhalb von maximal drei Stunden eine Rückmeldung von unserem Community Support Team.

13.2

Die Plattform für den Community Support wird bereitgestellt durch Discord Inc. und unterliegt den geltenden Nutzungsbedingungen von Discord Inc. Die Nutzungsbedingungen von Discord sind einsehbar unter https://discord.com/terms.

13.3

Zum Zweck der besseren Übersichtlichkeit ist der Community Support in Channels unterteilt, die eine Kategorisierung deines Anliegens ermöglichen.

13.4

Nutzer, die ein Patron Abo gemäß Ziffer 8.1.3 abgeschlossen haben, erhalten zu den verfügbaren Zeiten gemäß Ziffer 13.1 Sofort Support innerhalb von maximal 30 Minuten in einem eigenen Channel für Nutzer mit Patron Abo.

13.5

Beleidigende, diskriminierende, provozierende, verbotene oder in sonstiger Weise unangebrachte Äußerungen sind untersagt. Das Hausrecht auf dem Community Support Discord liegt bei PearUp und wir behalten uns vor solche Beiträge zu löschen, die unserer Meinung nach nicht mit diesen Bestimmungen vereinbar sind.


14. Verhaltensregeln

14.1

Du bist verpflichtet, die bei der Registrierung angegebenen Daten auf dem neuesten Stand zu halten und Änderungen unverzüglich zu aktualisieren.

14.2

Du hast deine Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Wenn du Dritten vorsätzlich oder fahrlässig den Zugang zu deinem Nutzerkonto gestattest, haftest du für das Verhalten dieser Dritten und damit ggf. für alle daraus entstehenden Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz und Aufwendungsersatz.

14.3

Du bist für alle Informationen und Inhalte verantwortlich, die du Bereitstellst.

14.5

Du musst diese Verhaltensregeln befolgen und darfst andere nicht dabei unterstützen oder dazu anstiften, diese Regeln zu brechen oder zu umgehen: 

14.5.1

Du darfst die Bildungsplattform nicht auslesen, hacken, nachbauen (sog. Reverse Engineering), kompromittieren oder beeinträchtigen

14.5.2

Verwende keine Bots, Crawler, Scraper oder andere automatisierte Mittel um auf die Bildungsplattform zuzugreifen oder Daten oder andere Inhalte von ihr zu sammeln oder anderweitig mit ihr zu interagieren; 

14.5.3

du darfst keine technischen Maßnahmen zum Schutz der Bildungsplattform oder der Inhalte hacken, entfernen, beeinträchtigen oder anderweitig versuchen diese zu umgehen; 

14.5.4

Du darfst die Software oder Hardware, die zur Bereitstellung der Bildungsplattform verwendet wird, nicht entschlüsseln, dekompilieren oder auseinanderbauen 

14.5.5

du darfst keine Handlungen vornehmen, die die Leistung oder das ordnungsgemäße Funktionieren der Bildungsplattform beeinträchtigen könnten.

14.5.6

Nutze die Bildungsplattform nur, wenn du durch diese Bedingungen oder eine andere Vereinbarung mit uns dazu berechtigt bist.

14.5.7

Du darfst die Bildungsplattform, einen Inhalt, ein PearUp Branding oder ein Seitenlayout oder -design nicht ohne unsere Zustimmung verwenden, kopieren, anzeigen, spiegeln oder einbetten.

14.6

Verstehe und befolge die Gesetze, die für dich gelten, einschließlich der Gesetze zum Schutz von Urheberrechten, der Privatsphäre und des Datenschutzes.

14.7

Wenn du uns die persönlichen Daten einer anderen Person zur Verfügung stellst, musst du: (i) dies in Übereinstimmung mit geltendem Recht tun, (ii) dazu berechtigt sein.

14.8

Du darfst den Namen, das Logo, das Branding oder die Marken von PearUp oder anderen nicht ohne Erlaubnis verwenden.

14.9

Verwende oder nenne keine Domainnamen, Social-Media-Handles, Handelsnamen, Marken, Brandings, Logos oder andere Namen, die mit dem PearUp Branding verwechselt werden können.


15. Rechte von PearUp bei Verstößen
15.1

Du verpflichtest dich, PearUp im größtmöglichen gesetzlich zulässigen Umfang von Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf einer rechtsverletzenden Nutzung der Bildungsplattform durch dich beruhen. Dies schließt jeglichen Schadenersatz sowie angemessene Kosten und Aufwendungen, insbesondere die notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung, ein. Du verpflichtest dich, PearUp unverzüglich über etwaige Ansprüche Dritter aufgrund einer rechtswidrigen Nutzung der Bildungsplattform oder deines Nutzerkontos zu informieren.

15.2

Unbeschadet weitergehender Rechte (insbesondere der fristlosen Kündigung und der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen) kann PearUp einen Verstoß gegen diese Bedingungen auch durch angemessene Maßnahmen wie die vorübergehende oder vollständige Löschung von Inhalten, eine Abmahnung, Sperrung oder sonstige Einschränkungen der Nutzung der Bildungsplattform sanktionieren. PearUp wählt die Maßnahme unter Berücksichtigung aller relevanten Umstände, insbesondere der Schwere des Verstoßes und des Grades des Verschuldens, Haftungsrisiken etc. PearUp ist berechtigt, solche Maßnahmen nach eigenem Ermessen zu ergreifen. Du bist verpflichtet, Inhalte, bei denen ein begründeter Verdacht auf eine Rechtsverletzung besteht oder wenn du von PearUp dazu aufgefordert wirst, unverzüglich zu entfernen.


16. Meldung von Verstößen

Wenn du glaubst, dass ein anderer Nutzer oder ein Inhalt eine unmittelbare Gefahr für eine Person oder Eigentum darstellt, solltest du dich sofort an die örtlichen Behörden wenden, bevor du PearUp kontaktierst. Wenn du außerdem glaubst, dass ein anderer Nutzer oder ein Inhalt gegen unsere Bedingungen verstoßen hat, solltest du deine Bedenken an PearUp melden.


17. Änderung unserer Bedingungen
17.1

Wir können diese Bedingungen jederzeit ändern, wenn die Änderung für dich lediglich vorteilhaft ist, wenn ein Änderungsbedarf aufgrund bestimmter gesetzlicher Vorgaben oder gerichtlicher oder behördlicher Entscheidungen oder einer solchen Entscheidung gegen PearUp besteht sowie bei technischen Überarbeitungen, die eine Änderung der Bedingungen erfordern und für dich zumutbar sind. 

17.2

Über eine von PearUp beabsichtigte Änderung dieser Bedingungen wirst du mindestens sechs Wochen vor dem geplanten Änderungszeitpunkt in Textform per E-Mail informiert. Deine Zustimmung gilt als erteilt, wenn du der Geltung der neuen Fassung nicht bis zum geplanten Änderungszeitpunkt gegenüber PearUp widersprochen hast. Nutzer, die nicht zustimmen, können den Vertrag mit PearUp jederzeit - nicht nur vor dem geplanten Änderungszeitpunkt, sondern auch danach - kündigen. Du wirst von PearUp im Rahmen der Bekanntgabe der beabsichtigten Änderungen nochmals gesondert darauf hingewiesen, dass dein Schweigen als Zustimmung zu den Änderungen gilt und du den Vertrag jederzeit kündigen kannst. 

17.3

Wenn wir wesentliche Änderungen an diesen Bedingungen vornehmen, werden wir die geänderten Bedingungen auf unserer Website veröffentlichen und den Hinweis "Zuletzt aktualisiert" am Anfang dieser Bedingungen aktualisieren.


18. Ausschluss von Garantien

Wir stellen die Bildungsplattform und alle Inhalte "so wie sie sind" ohne jegliche Garantie zur Verfügung und lehnen alle Garantien, ob ausdrücklich oder stillschweigend, ab. Insbesondere garantieren wir nicht für die Richtigkeit von bereitgestellten Inhalten und die Verfügbarkeit der Bildungsplattform.


19. Haftung
19.1

PearUp haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt für die Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung oder im Falle einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. 

19.2

Bei einer fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung von PearUp auf den typischerweise eintretenden, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten von PearUp, auf deren ordnungsgemäße Erfüllung du regelmäßig vertraust und zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages vertrauen darfst. 

19.3

Jede weitere Haftung von PearUp ist ausgeschlossen.


20. Auslegung dieser Bedingungen

Sofern sie nicht durch zusätzliche Bestimmungen, Richtlinien, Standards und produktinterne Angaben ergänzt werden, stellen diese Bedingungen die gesamte Vereinbarung zwischen PearUp und dir in Bezug auf deinen Zugang zur PearUp Bildungsplattform oder deren Nutzung dar und ersetzen alle vorherigen mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen zwischen PearUp und dir. Diese Bedingungen bezwecken nicht, Rechte auf andere Personen als dich und PearUp zu übertragen. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden werden, entfällt diese Bestimmung. Dies berührt nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen.


21. Abtretung

Du darfst diese Vereinbarung oder deine Rechte und Pflichten hieraus nicht ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von PearUp abtreten oder übertragen. PearUp kann diesen Vertrag und alle Rechte und Pflichten hieraus ohne Einschränkung nach eigenem Ermessen mit einer Frist von 30 Tagen abtreten, übertragen oder delegieren. 


22. Dienste von Drittanbietern

Die Bildungsplattform kann Links zu Websites, Anwendungen, Diensten oder Ressourcen Dritter ("Drittanbieter") enthalten, für die andere Bedingungen und Datenschutzrichtlinien gelten. PearUp ist nicht verantwortlich oder haftbar für irgendeinen Aspekt solcher Drittdienste und Links zu solchen Drittdiensten.


23. Widerrufsrecht des Verbrauchers

23.1

Der Vertrag räumt Kunden, die Verbraucher sind, ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der nachfolgenden Widerrufsbelehrung ein. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). 

 

Widerrufsbelehrung 
23.2 Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (pearprogramming GmbH, Wachsbleiche 27 in 49090 Osnabrück, Deutschland, vertreten durch die Geschäftsführer Maximilian Marowsky und Paul Ohm, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Osnabrück unter der Registernummer HRB 214756, E-Mail: support@pearup.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 


23.3 Folgen des Widerrufs  

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 


Ende der Widerrufsbelehrung


23.4 Muster-Widerrufsformular 


(wenn du den Vertrag widerrufen möchtest, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es zurück) 


– An die: 

pearprogramming GmbH

Wachsbleiche 27

49090 Osnabrück, 

Deutschland


E-Mail: support@pearup.de


– Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung: ____________________________________ 

– Bestellt am: ______________ 

– Name des/der Verbraucher(s) 

– Anschrift des/der Verbraucher(s) 

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) 

– Datum 


Als Online-Unternehmen sind wir verpflichtet, dich als Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist über folgenden Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr. Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle allerdings nicht teil.


24. Streitbeilegung, Gerichtsstand und geltendes Recht
24.1

Sollten Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder durchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt. Das gleiche gilt, soweit sich in diesem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung gelten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Parteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt hätten, sofern sie bei dem Abschluss dieses Vertrages oder der späteren Aufnahme einer Bestimmung den Punkt bedacht hätten. Dies gilt auch dann, wenn die Unwirksamkeit einer Bestimmung etwa auf einem in diesem Vertrag vorgesehenen Umfang der Leistung oder Zeit (Frist oder Termin) beruht; es tritt in solchen Fällen ein dem Gewollten möglichst nah kommendes rechtlich zulässiges Maß der Leistung oder Zeit (Frist oder Termin) an die Stelle des Vereinbarten. Es ist ausdrücklich Wille der Parteien, dass diese salvatorische Klausel nicht eine bloße Beweislastumkehr zur Folge hat, sondern § 139 BGB insgesamt abbedungen ist. 

24.2

Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Osnabrück. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung, unter Ausschluss internationalen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts.